Spezielle Verträge mit Verlagen oder Anbietern

Im Rahmen von Konsortien auf Lands- oder nationaler Ebene schließt die HTWK Verträge zur Finanzierung von Open-Access-Publikationsgebühren ihrer Mitglieder ab.

 DEAL

Im Projekt DEAL verhandelt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für die Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit den großen kommerziellen Verlagen Wiley, Springer Nature und Elsevier deutschlandweite Lizenzen und faire Preismodelle für deren Online-Journals.

Ziel ist es, den Zugang zu wissenschaftlicher Literatur zu verbessern und Veröffentlichungen im Sinne von Open Access zu fördern.

Mit den Verlagen Wiley und Springer Nature konnten positive Abschlüsse erzielt werden. Die Verhandlungen mit Elsevier sind noch nicht abgeschlossen.

Die HTWK Leipzig beteiligt sich an beiden DEAL-Verträgen. Daher ist es Hochschulangehörigen möglich, bei Wiley und Springer Nature ohne individuelle Kosten im Open Access zu veröffentlichen sowie auf die Inhalte tausender Zeitschriften zuzugreifen.

 Wiley

Der DEAL-Vertrag mit Wiley gilt zunächst von Anfang 2019 - Ende 2022. Sie haben dadurch campusweiten Lesezugriff auf nahezu alle Wiley-Zeitschriften, die seit 1997 publiziert wurden. Auch nach Ablauf der Vertragslaufzeit werden die Inhalte dieser Zeitschriften zur Verfügung stehen.

Angehörige der HTWK Leipzig können Artikel im Open Access bei Wiley sowohl in den Gold Open-Access-Zeitschriften als auch in den Hybrid-Zeitschriften publizieren.

Publikation in Gold Open-Access-Zeitschriften

  • heißt bei Wiley „Wiley Open Access“
  • in ca. 160 Zeitschriften möglich Übersicht der Zeitschriften (xslx)
  • 20% Rabatt auf die Article Processing Charges (APC)
  • Abrechnung über HTWK Leipzig (bei Einreichung Ihres Artikels wählen Sie die Option „I believe a third party would pay“ und geben die HTWK Leipzig an; nach Prüfung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung)
  • Verlagsinformationen (PDF) zur Publikation in einer Gold Open-Access-Zeitschrift

Open-Access-Publikation in hybriden Zeitschriften

  • heißt bei Wiley „Online Open“
  • um im Open Access zu veröffentlichen geben Sie die HTWK Leipzig als Ihre Institution an und wählen die Option „Yes, I would like to make my article OnlineOpen“
  • es fallen keine individuellen Publikationskosten für die Verfassenden an
  • Verlagsinformationen (PDF) zur Publikation bei Online Open

 Springer Nature

Der DEAL-Vertrag mit Springer Nature gilt zunächst von Anfang 2020 - Ende 2022. Sie haben dadurch campusweiten Zugriff auf einen Großteil der Springer-Zeitschriften. Nicht enthalten sind Nature-Zeitschriften, Magazine und technische Fachzeitschriften.

Angehörige der HTWK Leipzig können Artikel im Open Access bei Springer Nature sowohl in den Gold Open-Access-Zeitschriften als auch in den Hybrid-Zeitschriften publizieren. Dies gilt nicht für Nature-Zeitschriften, Magazine und technische Fachzeitschriften. Informationen zur Vorgehensweise und Übersichten über die Zeitschriften, die von der Vereinbarung abgedeckt sind, finden Sie auf den Seiten von Springer Nature.

Vollständige Liste aller Zeitschriften (xslx), in den publiziert werden kann.

Publikation in Gold Open-Access-Zeitschriften

  • heißt bei Springer Nature „Fully Open Access“
  • 20% Rabatt auf die Article Processing Charges (APC)

Open-Access-Publikation in hybriden Zeitschriften

  • heißt bei Springer Nature „Open Choice“
  • während des Autorenidentifikationsprozesses die HTWK Leipzig als Einrichtung, der Sie primär angehören, auswählen
  • es fallen keine individuellen Publikationskosten für die Verfassenden an

 PLOS

Die HTWK übernimmt die Open-Access-Publikationskosten (APC) für Research Articles in allen Zeitschriften des PLOS-Verlags. Dies gilt für alle „Corresponding Authors“, deren Artikel zwischen dem 1. November 2021 und dem 31. Dezember 2022 zur Veröffentlichung angenommen werden.

Sind die Corresponding Authors nicht mit der HTWK affiliiert, aber einer oder mehrere der Co-Autorinnen oder Co-Autoren, sind die Corresponding Authors berechtigt zu 25% Rabatt auf die APC in den Zeitschriften PLOS Medicine, PLOS Biology und PLOS Sustainability and Transformation.

Während des Einreichungsprozesses

  • Bei den Zeitschriften PLOS ONE, PLOS Computational Biology, PLOS Pathogens, PLOS Genetics, PLOS Neglected Tropical Diseases, PLOS Pathogens, PLOS Water, PLOS Climate und PLOS Global Public Health: wählen Sie als Corresponding Author die HTWK Leipzig im Dropdown-Menü und die Option „My institution will fully or partially pay the fee as a member of the PLOS Institutional Account program“ aus.
  • Bei den Zeitschriften PLOS Medicine, PLOS Biology und PLOS Sustainability and Transformation werden Sie nach Akzeptanz („View Publication Fees“) zur „RightsLink“-Plattform (CCC) umgeleitet. Hier sollten Sie für die korrekte Zuordnung Ihre HTWK-E-Mail-Adresse angeben.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen.